Game Award Saar

Mit dem Instrument soll die Entwicklung von saarländischen Spieleangeboten gefördert werden. Durch den Game Award Saar wird zudem für die Entwickler:innen eine Marke geschaffen, die diese auch bei der weiteren Vermarktung ihrer Produkte einsetzen können. Preise werden in den Kategorien „Bestes Spiel“, „Bester Prototyp“, "Bestes Konzept" „Gründerpreis“, „Sonderpreis der Jury“ und "Fairness im eSport" vergeben. Der Preis ist offen für Partner, die ggf. zusätzliche Preise fördern wollen.  Die Vergabe erfolgt auf Vorschlag einer Jury.

Die Einreichfrist läuft 2022 noch bis zum 07. Oktober 2022, 14.00 Uhr. Die offizielle Preisverleihung erfolgt dieses Jahr voraussichtlich am 27. Oktober.

Landesförderung für Spieleentwicklung

Ebenfalls vergibt die Saarland Medien gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie eine Projektförderung für Spieleentwickler:innen.

In den Kategorien Konzept-, Prototypen- und Produktionsförderung können ansässige Studios ihre Projekte einreichen. Die Einreichfrist läuft 2022 noch bis zum 07. Oktober 2022, 14.00 Uhr.

 

Preisträger 2021

Bestes Spiel

Lacuna - DigiTales

 

Lacuna ist ein narratives 2D-Adventure mit Sci-Fi-Noir-Setting, dessen Geschichte abhängig von den Entscheidungen des Spielenden verläuft und endet. Diese dreht sich um Agent Neil Conrad, der mit der Aufklärung eines politisch hochbrisanten Mordfalles betraut wird. Um Erfolg zu haben, müssen die Spieler:innen selbst nachdenken und echte Verantwortung über den Ermittlungsprozess übernehmen. Als modernes Adventure mit direkten Controls und einem starken Fokus auf verzweigte Dialoge und Story-Pfade verleiht Lacuna dem Genre einen modernen Anstrich und bricht mit überholten Traditionen.

Preisgeld: 10.000 Euro

Bester Prototyp 

battyRabbit - Skuggor

 

Skuggor (AT) ist ein First-Person Puzzle-Adventure, dessen Welt aus geometrisch unmöglichen Räumen besteht. Die Spieler:innen schlüpfen in die Rolle des Architekturstudenten Fyn, der durch einen schmerzvollen Verlust starke Gefühle der Trauer und Schuld durchlebt. Von diesen Gefühlen überfordert, baut sich Fyn in seinen Gedanken geometrisch unmögliche Architekturmodelle aus Papier und Pappe, die er in seinen Tagträumen besucht. In den wenigen wachen Momenten von Fyn, in denen er die Wirklichkeit um sich herum wahrnimmt oder sich an Vergangenes erinnert, erfahren die Spieler:innen langsam die Hintergründe von Fyns Trauer und seinen Schuldgefühlen.

Preisgeld: 10.000 Euro 

Gründerpreis der Sparkasse

Yarn Guardians - Van An Nguyen

 

Dieses Metroidvania setzt auf Geschicklichkeit und gute Reaktionen. Es soll für PC & Konsole erscheinen. In dem Einzelspielertitel spielt man eine Katze, die, bewaffnet mit Wollbällen, ihre Fantasywelt retten will. Hierzu muss man Rätsel lösen und Gegner durch Kratzen und schießen mit den Wollbällen besiegen.

Preisgeld: 10.000 Euro

Sonderpreis der Jury I

Project Rescape - Beacon Games

 

In Project Rescape bekommen die Spieler:innen mit einem schnellen, wendigen und schwebenden Raumschiff die Möglichkeit über einen fremden Planeten zu fliegen. Die Fahrphysik interagiert hierbei stark mit der Planetenoberfläche. Darüber hinaus kann die Planetenoberfläche komplett dynamisch umgestaltet und modifiziert werden, mit dem Ziel, die Begrünung des kargen Planeten wiederherzustellen.

Preisgeld: 7.500 Euro

Sonderpreis der Jury II

Little Buddy - KONSONAUTIC

 

Little Buddy ist ein Life-Simulator, in dem es darum geht, sich um die namensgebende Figur "Buddy" zu kümmern. Anders als bei klassischen Life-Simulatoren, wie zum Beispiel einem Tamagotchi, passt sich Buddy den Bedürfnissen der Spieler:innen an und erinnert diese zu Essen, zu Trinken, sowie Schlafenszeiten und Aktivitäten einzuhalten. Dabei wird versucht den Spieler:innen immer ein positives Gefühl zu geben.

Preisgeld: 2.500 Euro

Ansprechpartner

BERND SCHNEIDER
Ansprechpartner Gamesförderung

0681 / 38988 - 35
games@saarland-medien.de

© Landesmedienanstalt Saarland | Impressum