Neun Projekte mit insgesamt 80+2 T Euro gefördert.

PM 06/2015

Dr. Bauer, Förderausschuss 2015, Rolf Vogl, Knut Engler-Leblanc und die geförderten ProjektträgerSaar­brück­en, 15. Okto­ber 2015: Auf Empfehlung eines unab­hängi­gen Förder­auss­chuss­es unter­stützt die Saar­land Medi­en GmbH in diesem Jahr zwei Film­fes­ti­vals und sieben Film­pro­jek­te mit ins­ge­samt 80.000 Euro. Die Über­gabe der Förderverträge fand im Rah­men ein­er Ver­anstal­tung in der Lan­desme­di­en­anstalt Saar­land statt, bei der die einzel­nen Pro­jek­te vorgestellt wur­den und es anschließend Gele­gen­heit gab, sich direkt mit den jew­eili­gen Pro­jek­tver­ant­wortlichen und der saar­ländis­chen Film­szene auszu­tauschen. Durch den Abend führte bigFM‐Moderator Rolf Vogl. (mehr …)

Fifa‐Jubelfilm „United Passions“ spielt nur 607,00 US$ bei US‐Kinostart ein.

PM 05/2015

Saar­brück­en, 09. Juni 2015: Wie die Fifa beweist, sind große Namen und große Bud­gets kein Garant für erfol­gre­iche Filme. 23,5 Mil­lio­nen Euro standen Regis­seur Frédéric Auburtin zur Ver­fü­gung, um die Geschichte der Fédéra­tion Inter­na­tionale de Foot­ball Asso­ci­a­tion pres­tigeträchtig zu ver­fil­men. Stars wie Gérard Depar­dieu, Sam Neil, Tim Roth oder auch Thomas Kretschmann soll­ten für die notwendi­ge schaus­pielerische Qual­ität und promi­nente Zugkraft sor­gen. Doch der Start von „Unit­ed Pas­sion“ in den US‐amerikanischen Kinos wird wohl als ein­er der größten Flops über­haupt in die Filmgeschichte einge­hen. (mehr …)

Chancen und Strategien der Schwarmfinanzierung

PM 04/2015 

Referenten CrowdfundingveranstaltungSaar­brück­en, 26. März 2015: Über 50 Gäste kon­nte die Saar­land Medi­en GmbH zur Ver­anstal­tung mit dem The­ma Crowd­fund­ing begrüßen. Dr. Jörg Ukrow, stel­lvertre­tender Direk­tor der Lan­desme­di­en­anstalt, und Michael Scholl, Prokurist der Saar­land Medi­en GmbH, begrüßten die Teil­nehmer und stell­ten zu Beginn fest, dass Crowd­fund­ing deswe­gen gut zum Saar­land passe, da auch hier getreu der neuen Saarland‐Marketingkampagne Großes immer im Kleinen entste­he. Darüber hin­aus erläuterte Dr. Ukrow, dass ger­ade im Zusam­men­hang von Crowd­fund­ing und Social Media‐Aktivitäten die klas­sis­che Reg­ulierung nicht hin­re­ichend passe, und dass hier noch Nachbesserungs­be­darf beste­he. (mehr …)

Anträge können bereits ab dem 01. April eingereicht werden

 PM 03/2015

Saar­brück­en, 03. März 2015: Auch in diesem Jahr haben Film­schaf­fende wieder die Gele­gen­heit, För­der­mit­tel bei der Saar­land Medi­en GmbH zu beantra­gen, um damit Ihre Pro­jek­te voranzubrin­gen. Im Gegen­satz zu den let­zten Jahren wird die Auss­chrei­bung im aktuellen Jahr vorge­zo­gen, um damit den Geförderten die Pro­jek­tre­al­isierung schneller ermöglichen zu kön­nen. (mehr …)

Saarland Medien und Landesvertretung bieten Gelegenheit zum Netzwerken

 PM 02/2015

Max Ophüls Preisträger 2015 - Gruppenfoto

Max Ophüls Preisträger 2015 — Grup­pen­fo­to

Berlin / Saar­brück­en, 12. Feb­ru­ar 2015: Rund 400 Film­schaf­fende, Nach­wuchs­filmer und Film­lieb­haber kamen am Berlinale‐Mittwoch zum tra­di­tionellen Max Ophüls Emp­fang der Saar­land Medi­en in die saar­ländis­che Lan­desvertre­tung in Berlin.

Jür­gen Lennartz, Chef der Staatskan­zlei des Saar­lan­des, Gast­ge­ber Dr. Gerd Bauer, Geschäfts­führer der Saar­land Medi­en GmbH, Ralf Latz, Bürg­er­meis­ter von Saar­brück­en, und das Team das Fes­ti­vals Max Ophüls Preis set­zten sich in diesem Jahr ins­beson­dere für eine Öff­nung des Fes­ti­vals ein. (mehr …)

Grenzüberschreitendes Produzententreffen mit über 100 Produzenten

PM 01/2015

PodiumsteilnehmerSaar­brück­en, 26.Januar 2015: Mit dem Gren­züber­schre­i­t­en­den Pro­duzen­ten­tr­e­f­fen und dem Emp­fang der Saar­land Medi­en in der Wan­del­halle der Basi­li­ka St. Johann beteiligte sich die Saar­land Medi­en GmbH am Rah­men­pro­gramm des Film­fes­ti­vals Max Ophüls Preis. Gehört der Emp­fang, der ins­beson­dere für junge Film­schaf­fende durchge­führt wird, bere­its zu den fest etablierten Events im Fes­ti­val­um­feld, stieß auch das Gren­züber­schre­i­t­ende Pro­duzen­ten­tr­e­f­fen in sein­er zweit­en Auflage auf eine außeror­dentlich hohe Res­o­nanz. (mehr …)