PM 06/2014

Saarland Medien GmbH vergibt Fördervergabe

Saarland Medien GmbH ver­gibt Fördervergabe

Saarbrücken, 11. Dezember 2014: Die Saarland Medien GmbH hat beim dies­jäh­ri­gen Filmförderempfang rund 58.000 Euro an neun Projekte ver­ge­ben, die von bigFM-Moderator Rolf Vogl vor­ge­stellt wur­den. Darüber hin­aus er­hielt ein Produzententeam ei­nen Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro, den die GO! General Overnight Express und Logistics Saarbrücken GmbH ge­stif­tet hat. Insgesamt hat­ten auf die Ausschreibung 19 Bewerber 23 Anträge ein­ge­reicht.

„Unser Förderausschuss hat sehr un­ter­schied­li­che, aber durch­wegs viel­ver­spre­chen­de Bewerbungen aus­ge­wählt. Ich bin ge­spannt, wie die Produzenten ih­re Ideen um­set­zen wer­den und freue mich, dass wir durch die Unterstützung von GO! ein zu­sätz­li­ches Projekt be­rück­sich­ti­gen kön­nen“, so Dr. Gerd Bauer, Geschäftsführer der Saarland Medien. (mehr …)

OSCAR-Gewinner Jochen Alexander Freydank präsentiert seinen Film als Weltpremiere in Busan und Europapremiere in Warschau – Gedreht wurde der Film fast komplett im Saarland

PM 05/2014

Der Bau © Mephisto Films

Der Bau © Mephisto Films

Saarbrücken, 02. Oktober 2014: Oscargewinner Jochen Alexander Freydank fei­ert beim Busan International Film Festival (3.–8. Oktober) Weltpremiere mit sei­nem Kinofilmdebut DER BAU. Eine Woche spä­ter star­tet die Koproduktion von Saarländischem Rundfunk/ARTE und Bayerischem Rundfunk beim Internationalen Filmfestival Warschau (10.–19. Oktober), ei­nem von ins­ge­samt 14 A-Festivals welt­weit. (mehr …)

Sigrid Kraus und Waldemar SpalleckBerlin, 26. September 2014: Einen herz­li­chen Glückwunsch er­geht an das Kino 8 1/2 und das Team rund um Ingrid Kraus und Waldemar Spalleck. Ihr jah­re­lan­ges Engegement für die Filmkultur im Saarland wur­de im Rahmen des Kinopreises des Kinematheksverbundes 2014 mit dem 3. Preis in der Kategorie Angebote für Kinder und Jugendliche be­lohnt. So lob­te die Jury das Kino 8 1/2 als ei­nen „Ort von Kommunikation und Bildung, an dem Jugendliche ak­tiv in die Programmarbeit ein­be­zo­gen wer­den.“ Das Foto zeigt Ingrid Kraus und Waldemar Spalleck bei der Presivergabe in Berlin.

Dreharbeiten zum Dokumentarfilm „Bruderliebe“ in Neunkirchen und Ottweiler

PM 04/2014

Bruderliebe Fam. Becker und CrewSaarbrücken, 28. August 2014: Eine wah­re Geschichte: Markus Becker wird 2008 von ei­nem Auto er­fasst und fällt schwer ver­letzt ins Koma. Die Ärzte se­hen kei­ne Chance auf Heilung. Markus Becker wird auf­ge­ge­ben. Einzig der Bruder von Markus, Michael, gibt noch nicht auf kämpft un­er­müd­lich und letzt­lich er­folg­reich wei­ter. Mit viel Kreativität und na­he­zu un­ter Aufgabe sei­nes ei­ge­nen Privatlebens schafft es Michael, sei­nen Bruder aus dem Wachkoma zu­rück zu ho­len. (mehr …)

PM 03/2014

Saarbrücken, 22. Juli 2014: Die saar­län­di­sche Filmförderung stellt in die­sem Jahr ei­ne Fördersumme von 60.000,00 Euro für die Bereiche Stoffentwicklung, Projektentwicklung, Produktionsentwicklung und Präsentation/Verarbeitung be­reit. Anträge kön­nen ab so­fort bei der Saarland Medien GmbH ein­ge­reicht wer­den. Einsendeschluss ist der 26. September 2014. Die not­wen­di­gen Anträge so­wie wei­te­re Informationen zur Förderung ste­hen auf www.saarlandmedien.de zum Download be­reit.

(mehr …)

Saarländische Kinos können Unterstützung zum barrierenfreien Umbau beantragen.

PM 02/2014

Die Saarland Medien GmbH weist gemeinsam mit der Staatskanzlei des Saarlandes auf Neuerungen in den Förderrichtlinien der Deutschen Filmförderungsanstalt hin: Insbesondere geht es um Fördermaßnahmen, die der Verbesserung der Barrierefreiheit von Kinos dienen.

(mehr …)

Saarland Film Empfang zu Ehren der Max Ophüls Preisträger

PM 01/2014

Saarland Film Empfang zur BerlinaleBerlin / Saarbrücken, 13. Februar 2014: Am Berlinale-Mittwoch be­grüß­ten Staatssekretär Jürgen Lennartz und Dr. Gerd Bauer die Gewinner des dies­jäh­ri­gen Filmfestival Max Ophüls Preis beim tra­di­tio­nel­len Saarland Film Empfang in der Vertretung des Saarlandes beim Bund.

Für Gerd Bauer, Geschäftsführer der Saarland Medien und der Saarland Film GmbH, steht beim Empfang das Netzwerken im Vordergrund. Sein Ziel ist es, dem Berlinale-Publikum das Saarland als Filmland vor­zu­stel­len. Durch en­ge­re Kooperationen mit Partnern aus Luxemburg, der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und Lothringen soll die ge­sam­te Großregion für Filmschaffende auch in fi­nan­zi­el­ler Hinsicht noch at­trak­ti­ver wer­den. (mehr …)