Filmwerkstatt unterwegs wird in Gebärdensprache übersetzt.

 

Logo Filmwerkstatt unterwegsArabella Strassner und Sebastian Voltmer arbeiten zur Zeit an einem Ausstellungsprojekt für mehr Inklusion. Im ersten Schritt setzen sie sich insbesondere für Gehörlose und die Produktion von künstlerisch gestalteten Videoguides ein. Den Startschuss macht das Duo am 15. Dezember 2015 bei der Filmwerkstatt unterwegs in Nohfelden.

Weiter geht es im Weltraum-Atelier Nohfelden, das von Sebastian Voltmer seit drei Jahren betrieben wird. In einer großen historischen Scheune (mehr …)

Logo Filmwerkstatt unterwegsAm 15. Dezember 2015 widmet sich die „Filmwerkstatt unterwegs“ dem Thema Weltraum. Im Rahmen dessen präsentiert der Astrofotograf und Dokumentarfilmer Sebastian Voltmer zwei seiner Filme.

Die Wiederkehr des Mars: Der vielfach ausgezeichnete Dokumentarfilm aus dem Jahr 2010 thematisiert die stärkste Annäherung des Roten Planeten an die Erde seit 56.000 Jahren. Dabei setzt er ins­beson­dere auf Ani­ma­tio­nen, die auf der Grund­lage echter Mars­bilder ange­fer­tigt wurden.

50 Jahre bemannte Weltraumfahrt: Sebastian Voltmer begibt sich ins Gespräch mit US-Astronauten und lässt Kosmonauten der ehemaligen Sowjetunion zu Wort kommen. Neil Armstrong, als erster Mensch auf dem Mond, nimmt einen ebenso breiten Raum ein, wie Alexej Leonow, der als erster Mensch außerhalb einer Raum-Kapsel durch das All schwebte und dabei fast den Tod fand. (mehr …)

Logo Filmwerkstatt unterwegsZu einer Veranstaltung der Reihe „Filmwerkstatt unterwegs“ lädt die Gemeinde Tholey in Kooperation mit der Saarland Medien GmbH und dem Saarländischen Filmbüro e. V. für Dienstag, 13. Oktober, 19 Uhr, in den großen Sitzungssaal im Tholeyer Rathaus ein.

Präsentiert wird der Film Das Lied der Großregion von Rüdiger Mörsdorf. Thematisch greift der Film die Geschichte von Frankreich, Deutschland, Luxemburg und Belgien auf. Was ist gemeinsam an ihr? Das Trennende – der Krieg? Oder gibt es eine andere? Eine Gemeinsame? Vielleicht in einem Land jenseits der Grenzen, das sich heute Großregion nennt? Diese Fragen versucht der Film poetisch zu beantworten. Dabei entdeckt er im Jahr 600 nach Christus den längst vergessenen Anfang einer Geschichte, die bis heute die Menschen in Europa vielleicht mehr geprägt hat, als es die sichtbaren Zeichen der „herrschenden Geschichte“ vermuten lassen. Es ist dies die Geschichte der Großregion, die vielleicht auch die Zukunft Europas sein wird.

(mehr …)

Logo Filmwerkstatt unterwegsIm Rahmen der Reihe „Filmwerkstatt unterwegs“ präsentiert die VHS Sulzbach am Dienstag, 22. September, 19.30 Uhr im Salzbrunnenhaus den Filmemacher Georg Bense.

Georg Bense ist aufgewachsen in Stuttgart und veröffentlichte dort von 1958 – 1963 Kurzgeschichten und Filmkritiken sowie Experimentalfilme für die Universität Stuttgart. Seit Herbst 1963 lebt er in Saarbrücken und arbeitete als Freier Autor, Regisseur und Kameramann vorwiegend beim Saarländischen Rundfunk. Darüber hinaus wirkte er an zahlreichen Filme für ARD, ZDF und ARTE mit.

Im Gespräch mit Waldemar Spallek vom saarbrücker Kino Achteinhalb spricht Georg Bense über seine Arbeit und zeigt Ausschnitte aus folgenden Filmen:

(mehr …)

Logo Filmwerkstatt unterwegsDas Saarland und die Filmkultur sind nicht zu Letzt dank den Namen Max Ophüls, Wolfgang Staudte und Günter Rohrbach untrennbar miteinander verbunden. Durch das gesamte 20. Jahrhundert hindurch prägten saarländische Filmemacher die deutsche und internationale Filmlandschaft. Und auch heute noch entstehen im Verbund der Großregion Filme, die das Gebiet rund um die Saar in der europäischen Filmkultur verankern. Der Austausch zwischen diesen ambitionierten Filmschaffenden und den in der Großregion beheimateten Zuschauern ist das erklärte Ziel von Filmwerkstatt unterwegs. (mehr …)