Letzte Klappe bei Dreharbeiten zu „In Wahrheit — Stille Wasser sind tief“

Saar­brück­en, 04. Sep­tem­ber 2018: In der Nacht von Dien­stag auf Mittwoch fällt die let­zte Klappe für den drit­ten Teil der ZDFARTE‐Krimireihe „In Wahrheit“. Die Drehar­beit­en zu „Stille Wass­er sind tief“ (Arbeit­sti­tel) führten das Filmteam um Drehbuchau­tor und Regis­seur Miguel Alexan­dre in viele Eck­en des Saar­lan­des und das angren­zende Lothrin­gen. Drehorte waren u. a. die Hochschule für Tech­nik und Wirtschaft in Alt‐Saarbrücken, der Saar­brück­er Staden, das Saar­brück­er Schloss, die Nied sowie die ehe­ma­lige Bergar­beit­er­sied­lung Villerupt in Lothrin­gen.

Unter­stützt wurde das Pro­duk­tion­steam von der Saar­land Medi­en GmbH, die u.a. bei der Suche nach geeigneten Drehort­en, Team­mit­gliedern und Kom­parsen behil­flich war. SLM‐Geschäftsführer Uwe Con­radt weist auf die hohe Saarländer‐Dichte bei der Pro­duk­tion hin: „Zu dem etwa 40‐köpfigen Pro­duk­tion­steam gehörten auch sechs Saar­län­der, darunter der erste Auf­nah­meleit­er, der Moti­vauf­nah­meleit­er und die Loca­tion Scouts. Zudem waren an der Pro­duk­tion 326 saar­ländis­che Kom­parsen beteiligt. Ganz beson­ders freue ich mich darüber, dass die Pro­duk­tion – wie auch schon die bei­den ersten Filme — von zahlre­ichen Vertretern aus Poli­tik, Wirtschaft und Kul­tur tatkräftig unter­stützt wurde.”

Der zweite Teil der Rei­he mit dem Titel „In Wahrheit – Jette ist tot“, der im Novem­ber ver­gan­genen Jahres gedreht wurde, wird am 14. Sep­tem­ber 2018 um 20:15 Uhr auf ARTE aus­ges­trahlt. Ein Sende­ter­min für den drit­ten Teil ste­ht noch nicht fest.

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zu „Stille Wass­er sind tief“:
„In Wahrheit – Stille Wass­er sind tief“ ist eine Pro­duk­tion der Net­work Movie Film‐ und Fernseh­pro­duk­tion (Pro­duzentin: Jut­ta Lieck‐Klenke) im Auf­trag von ZDF und ARTE. Regie führt Miguel Alexan­dre nach einem Drehbuch, das er zusam­men mit Har­ald Göckeritz geschrieben hat.

Als die Leiche eines 16‐jährigen Jun­gen in einem See nahe ein­er alten Bergar­beit­er­sied­lung gefun­den wird, begin­nen die Ermit­tlun­gen in einem der Polizei gegenüber ver­schlosse­nen Milieu. Hat­te der Junge mit ein­er in der Gegend operieren­den Jugendgang zu tun? Ihr neuer Fall führt Judith Mohn (Christi­na Hecke) in ihre eigene Ver­gan­gen­heit, denn sie ist an diesem Ort aufgewach­sen, hat aber der Sied­lung und ihrer Fam­i­lie vor mehr als 20 Jahren den Rück­en gekehrt und ist Polizistin gewor­den, was dort nicht jedem gefällt…
Darsteller: Christi­na Hecke, Robin Son­der­mann, Rudolf Kowal­s­ki, Mat­ti Schmidt‐Schaller, Bernadette Heer­wa­gen u.v.m.

Kon­takt für Pressean­fra­gen:
Vio­la Betz
Press­esprecherin
0681 / 38988–11
betz@lmsaar.de

5. September 2018