Saarländische Kinolandschaft stärken

1. Stammtisch Saarländischer Kinobetreiber zu Fördermöglichkeiten und Marketing über Social Media

PM 03/2018

Saar­brück­en, 23. März 2018: „Kino ist ein Ort der Unter­hal­tung, der Bil­dung und ein wichtiger kul­tureller Tre­ff­punkt für Men­schen über­all dort, wo es ein Kino gibt. Angesichts unter­durch­schnit­tlich­er Besucherzahlen bei abnehmender Ten­denz brauchen Kinos im Saar­land eine Stärkung, damit die beste­hende Kinoland­schaft zumin­d­est erhal­ten bleibt“, erk­lärte der Geschäfts­führer der saar­ländis­chen Medi­en­förderungs­ge­sellschaft — Saar­land Medi­en, Uwe Con­radt, anlässlich des ersten Stammtischs der saar­ländis­chen Kino­be­treiber in der Lan­desme­di­en­anstalt Saar­land.

Hohe Res­o­nanz auf Ein­ladung

Die über­aus große Res­o­nanz zur Ein­ladung — 17 von 24 saar­ländis­chen Kinos waren let­zten Dien­stag vertreten — zeigte, dass ein großes Bedürf­nis nach Aus­tausch untere­inan­der beste­ht und Inter­esse an den The­men För­der­möglichkeit­en und Mar­ket­ing für Kinos durch soziale Medi­en beste­ht.

FFA erläutert Förderin­stru­mente des Bun­des

Die Lei­t­erin der Kino­pro­jek­t­förderung der Film­förderungsanstalt Deutsch­land (FFA), Eva Mat­lok, war zum Ter­min aus Berlin angereist. Sie erläuterte wie und unter welchen Voraus­set­zun­gen Kino­be­treiber Geld des Bun­des erhal­ten kön­nen für Mod­ernisierun­gen, Verbesserun­gen und Neuer­rich­tun­gen von Kinos inkl. von Maß­nah­men zur Her­stel­lung der Bar­ri­ere­frei­heit. Her­vorge­hoben wur­den von ihr auch die Leis­tun­gen der FFA zur standort‐ und betrieb­swirtschaftlichen Beratung, die Förderung von Auf­führun­gen von Kurz­fil­men als Vor­film und Maß­nah­men zur medi­en­päd­a­gogis­chen Begleitung von Kindern und Jugendlichen.

Auch Saar­land Medi­en fördert Kinos

Saar­land Medi­en Geschäfts­führer Con­radt erläuterte die saar­ländis­chen Förderin­stru­mente, die Teil der jährlichen Auss­chrei­bung sind, auch hier ist die Förderung von Abspiel, Präsen­ta­tion und Ver­mit­tlung möglich. Als beson­ders effek­tives Instru­ment zur Zuschauergewin­nung, habe sich die von der Saar­land Medi­en mitver­anstal­tete Film­rei­he „30 gewonnene Jahre“ entwick­elt.

Neben einem Ein­blick über die För­der­möglichkeit­en standen ins­beson­dere die Kom­mu­nika­tion­s­möglichkeit­en für Kinos über Soziale Medi­en im Fokus des Tre­f­fens, diese wur­den durch Saar­land Medi­en Prokurist Michael Scholl präsen­tiert.

Aus der Branche selb­st wur­den Stim­men laut, die eine gemein­same Kom­mu­nika­tion­splat­tform für das Saar­land forderten. Das erste Tre­f­fen bildete den Auf­takt eines regelmäßi­gen Aus­tausches, der zur Stärkung des saar­ländis­chen Kino­s­tan­dortes beitra­gen soll. „Damit wollen wir dazu beitra­gen, dass die Kinos im Saar­land eine gute Zukun­ft haben“, so Con­radt abschließend.

 

Kon­takt für Pressean­fra­gen

Michael Scholl
Prokurist Saar­land Medi­en

23. März 2018