Location Guide erhält weiterhin Landesförderung

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und Saarland Medien Geschäftsführer Uwe Conradt stellen die erfolgreiche Filmmotivdatenbank im neuen Design beim Filmbranchen‐ und Kreativtreffen vor

PM 07/2017

Saar­brück­en, 13. Sep­tem­ber 2017: Die Auswahl des richti­gen Film­mo­tivs ist für den Erfolg eines Films oft entschei­dend. Das Saar­land set­zt bei der Auswahl von Drehort­en seit eini­gen Jahren auf ein inno­v­a­tives Inter­net­tool, den Loca­tion Guide. Dieser hat nun einen Relaunch erhal­ten und wurde in sein­er Funk­tion­al­ität verbessert. Die Daten­bank wurde dadurch schneller, über­sichtlich­er und enthält nun noch mehr Infor­ma­tio­nen zu Drehort­en. Kün­ftig sollen auch 360°-Aufnahmen und Videos von Drohnen­flü­gen einge­bun­den wer­den.

Der Loca­tion Guide bietet Film­schaf­fend­en in der Region einen Ser­vice, der bei zahlre­ichen Film‐ und Fernseh­pro­duk­tio­nen einge­set­zt wurde. Ger­ade vor dem Hin­ter­grund ein­er ver­gle­ich­sweisen kleinen finanziellen Förderkulisse, set­zen wir im Film­stan­dort Saar­land auf attrak­tive Drehmo­tive auch im Ver­bund mit der Großre­gion und Ser­vice durch die Film­com­mis­sion.“, so Uwe Con­radt.

Wirtschaftsmin­is­terin Anke Rehlinger hob in einem Impulsvor­trag vor saar­ländis­chen Film­schaf­fend­en die Bedeu­tung der Film‐ und Kreativwirtschaft für das Saar­land her­vor und betonte: „Die Förderung aus dem Wirtschaftsmin­is­teri­um in Höhe von 20.000 Euro für den Location‐/ Pro­duc­tion Guide ist gut angelegtes Geld. Die in den Pro­duk­tio­nen gezeigten Orte weck­en bei Zuschauerin­nen und Zuschauern Lust auf das Saar­land. Damit hat die Gesellschaft ein tolles Mar­ketin­gin­stru­ment an der Hand, um erfol­gre­ich Wer­bung für unser Land zu machen.“

Bere­its zum drit­ten Mal lud die saar­ländis­che Film­förderung zusam­men mit dem Kreativzen­trum Saar die Film‐ und Kreativbranche zum Aus­tausch und Net­zw­erken ein. Im Fokus der Ver­anstal­tung standen neben dem neu aufgelegten Loca­tion Guide auch ein Vor­trag von Daniel Guthor, Geschäfts­führer der Aspek­teins GmbH, über die Zukun­ft der Filmver­mark­tung und Film­fi­nanzierung im Kon­text von Vir­tu­al Real­i­ty. Zudem feierte das Kreativzen­trum Saar sein fün­fjähriges Beste­hen.

 

Kon­takt für Pressean­fra­gen

Michael Scholl
Prokurist Saar­land Medi­en

14. September 2017