Letzte Klappe für “Mord am Engelsgraben”

Große Unterstützung im ganzen Saarland für Produktion

PM 07/2016

Uwe Conradt, Robin Sondermann, Anke Rehlinger, Christina Hecke, Roger Daute (v.l.n.r.)

Uwe Con­radt, Robin Son­der­mann, Anke Rehlinger, Christi­na Hecke, Roger Daute (v.l.n.r.)

Saar­brück­en, 29 Sep­tem­ber 2016: In der Nacht von Mittwoch auf Don­ner­stag fiel die let­zte Klappe für den Kri­mi „In Wahrheit: Mord am Engels­graben“ (Arbeit­sti­tel), den die Pro­duk­tion­s­ge­sellschaft Net­work Movie im Auf­trag des ZDF im Saar­land gedreht hat. Seit 30. August 2016 haben Regis­seur Miguel Alexan­dre und sein Team — u.a. die Schaus­piel­er Christi­na Hecke, Robin Son­der­mann, Rudolf Kowal­s­ki, Anna Loos und Chris­t­ian Berkel — an ver­schiede­nen Loca­tions im ganzen Saar­land gefilmt. Beteiligt waren dabei auch saar­ländis­che Film­schaf­fende.

Unter­stützt wurde das Pro­duk­tion­steam von der Saar­land Medi­en GmbH, die u.a. bei der Suche nach geeigneten Drehort­en und Team­mit­gliedern behil­flich war. Aber auch die saar­ländis­chen Mit­glieder des ZDF‐Fernsehrates Rein­hard Klimmt und Peter Jaco­by sowie zahlre­iche Land­tagsab­ge­ord­nete set­zten sich für die Pro­duk­tion ein.

Im Laufe der Drehar­beit­en besucht­en darüber hin­aus die Min­is­ter­präsi­dentin des Saar­lan­des Annegret Kramp‐Karrenbauer und die stel­lvertre­tende Min­is­ter­präsi­dentin Anke Rehlinger, Min­is­terin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, gemein­sam mit Uwe Con­radt, Geschäfts­führer der Saar­land Medi­en GmbH das Set.

Bei­de unter­strichen die Bedeu­tung ein­er großen Film­pro­duk­tion für das Saar­land als Kreativ‐ und Touris­mus­stan­dort: „Das Saar­land hat gezeigt, dass es ein inter­es­san­ter Kreativ‐ und Touris­mus­stan­dort ist. Film­schaf­fende kön­nen sich bei der Suche nach Loca­tions auch durch den Loca­tion Guide der Saar­land Medi­en inspiri­eren lassen, den das Wirtschaftsmin­is­teri­um seit 2012 fördert“, erk­lärt Anke Rehlinger.

Uwe Con­radt zeigte sich erfreut, dass sich das Saar­land mit dem Film „Mord am Engels­graben“ (Ausstrahlung­ster­min voraus­sichtlich 1. Hälfte 2017) und der zu erwartenden Kri­mi Rei­he auf der Land­karte des ZDF fest etablieren wird.

Zum Film:

In Wahrheit – Mord am Engels­graben” ist eine Pro­duk­tion der Net­work Movie Film‐ und

Fernseh­pro­duk­tion, Jut­ta Lieck‐Klenke, im Auf­trag des ZDF. Regie führt Miguel Alexan­dre nach einem Drehbuch, das er mit Har­ald Göckeritz geschrieben hat.

Christina Hecke, Jürgen Maurer, Miguel Alexandre, Günther van Endert, Annegret Kramp-Karrenbauer (v.l.n.r.)

Christi­na Hecke, Jür­gen Mau­r­er, Miguel Alexan­dre, Gün­ther van Endert, Annegret Kramp‐Karrenbauer (v.l.n.r.)

Die Redak­tion im ZDF liegt bei Gün­ther van Endert.

In einem Waldge­bi­et an der Saarschleife wird die Leiche ein­er Pros­ti­tu­ierten gefun­den. Alles deutet auf Mord hin. Die Saar­brück­er Krim­i­nalkom­mis­sarin Judith Mohn (Christi­na Hecke) begin­nt mit ihrem Kol­le­gen Fred­dy Brey­er (Robin Son­der­mann) im Milieu ent­lang der Fer­n­fahrerroute Deutsch­land – Frankre­ich zu ermit­teln. Doch dann nimmt der Fall eine neue Wen­dung: Judith Mohn find­et Hin­weise, dass der Mord mit einem anderen, nie aufgek­lärten Fall zusam­men­hängt. Vor neun Jahren ver­schwand die damals 16‐jährige Maria spur­los beim Tram­p­en. Judith beschließt, den ehe­ma­li­gen Kom­mis­sar Markus Zern­er (Rudolf Kowal­s­ki), der damals im Fall Maria ermit­telt hat, in ihre Ermit­tlun­gen einzubeziehen.

 

Kon­takt für Pressean­fra­gen:

Michael Scholl

Prokurist Saar­land Medi­en GmbH

Tel. 0681 38988–28

scholl@saarland-medien.de

 

Fotos Copy­right LMS/Bubel:

Foto 1 (v.l.n.r.): Christi­na Hecke, Juer­gen Mau­r­er, Miguel Alexan­dre, Gün­ther van Endert, Annegret Kramp‐Karrenbauer

Foto 2 (v.l.n.r.): Uwe Con­radt, Robin Son­der­mann, Anke Rehlinger, Christi­na Hecke, Lisa Hofer, Miguel Alexan­dre

29. September 2016