Filmförderung und Best-Practice-Beispiele aus dem Saarland

Die Landesmedienanstalt Saarland und die Saarland Medien GmbH la­den im ers­ten Halbjahr 2017 zu zwei Veranstaltungen ein, die Film- und Kulturschaffende über Finanzierungsmöglichkeiten in­for­mie­ren und Beispiele aus der saar­län­di­schen Filmszene vor­stel­len.

Die Veranstaltung Einführung in die saar­län­di­sche Filmförderung stellt am 01. Juni 2017 (Donnerstag) von 17 bis 19 Uhr die saar­län­di­schen Filmförderprinzipien vor und setzt sie in Bezug zum bun­des­wei­ten Fördersystem. Die Teilnehmenden ler­nen die Voraussetzungen für ei­ne Förderung im Saarland ken­nen und er­hal­ten Tipps für die ent­spre­chen­de Vor- und Nachbereitung.

Die Filmwelt im Saarland ist über­schau­bar, den­no­ch schaf­fen es saar­län­di­sche Filmemacher, si­ch zu pro­fi­lie­ren und er­folg­reich Projekte um­zu­set­zen. Bei der Veranstaltung Best Practice-Lösungen aus der saar­län­di­schen Filmlandschaft stel­len Filmschaffende am 08. Juni 2017 (Donnerstag) von 17 bis 19 Uhr aus­ge­wähl­te Filmbeispiele vor und er­läu­tern, wie man von der Saar aus ein Teil der deut­schen Filmszene wer­den kann und be­ant­wor­ten Fragen zu Netzwerken, Filmförderung, Crowdfunding, etc.

Die Veranstaltungen sind kos­ten­frei und rich­ten si­ch an Filmschaffende so­wie an al­le, die ei­nen Film pro­du­zie­ren und si­ch über Fördermöglichkeiten in­for­mie­ren wol­len.

Veranstaltungsort: Landesmedienanstalt Saarland, Nell-Breuning-Allee 6 in Saarbrücken-Burbach.
Anmeldungen und wei­te­re Informationen te­le­fo­ni­sch un­ter 0681/38988-12 oder on­line.

19. Mai 2017